Luis

Shih Tzu

Männlich, 21.01.2006

Hunde

Hallöchen, mein Name ist Luis, ich bin ca. 30 cm groß und habe leider nicht viel auf den Rippen und wiege derzeit nur um die 5 kg.

Anfang März 2018 kam ich ins Tierheim und damit endete für mich ein jahrelanger Aufenthalt in der Hölle, die ich unschuldig durchleiden musste.

Ich kannte seit Ewigkeiten keine Sonne mehr, kein Gras unter meinen Pfötchen, keine Bewegung, keine Sozialkontakte, keine adäquate Versorgung mit Futter, keine medizinische Hilfe und keine liebevolle Zuwendung.
Die Folgen sind schwerste Schäden am Bewegungsapparat, Muskelschwund, starke Unterernährung, verfilztes Fell und juckende Haut, fast vollständige Blindheit, psychische Probleme und vieles mehr.
All diese Zustände sind nicht von einer schlimmen Krankheit, sondern durch pure Vernachlässigung entstanden.

Ich hatte mich nach den Qualen in meinem ausweglosen Gefängnis aufgegeben. Ich war bei meiner Ankunft im Tierheim apathisch, starrte nur vor mich hin, zeigte Stereotypien wie anhaltendes Scharren auf dem Boden und wollte keine Nahrung zu mir nehmen.
Die Schmerzen und die Hoffnungslosigkeit haben mich verzweifeln lassen.

So viele viele viele JAHRE musste ich die schreckliche Haltungsform aushalten, die man nicht als Zuhause, sondern nur als Gefängnis bezeichnen kann.

Hier im Tierheim wird alles Menschenmögliche für mich unternommen, um mir zu helfen.
Ich werde liebevoll gepäppelt und mit viel Aufwand und Zuneigung aus der Hand gefüttert, damit ich wieder zu Kräften komme. Anfänglich konnte ich kaum zwei Schritte gehen und nun tapse ich schon klitzekleine Runden auf dem Tierheimgelände.
Meine Augen müssen täglich mit Salbe behandelt werden und auch sonst führen meine Wege häufig in das Tierarztzimmer, weil ich medizinische Versorgung benötigt.
Ich werde jedoch nie mehr ein ganz gesunder Hund werden, aber ich nutze meine Chance, die mir hier geschenkt wird. Meinen Möglichkeiten entsprechend werde ich nach und nach aktiver, blühe auf und bin von einem Häufchen Elend wieder zum Leben erwacht.

Niemand weiß wie lange ich nun mein neu erfahrenes Glück erleben darf, aber ich spüre hier und möchte in Zukunft weiter erleben, wie sich ein umsorgtes Hundeleben anfühlen kann.

Die Hölle kenne ich schon und lerne nun den Himmel auf Erden kennen – Wer möchte mich auf Wolke 7 bringen, indem mir ein neues Zuhause geschenkt wird? Ein schönes Gnadenplätzchen bei Menschen, die sich der Verantwortung eines pflegebedürftigen Hundes bewusst sind, wäre mein absoluter Traum.
Ich freue mich auf euren Besuch, euer Luis!

Bei Interesse an unseren Hunden laden wir Sie herzlich zu unseren Vergabezeiten – DONNERSTAG UND SAMSTAG VON 14:00 BIS 17:00 UHR UND FREITAG VON 16:00 BIS 18:00 UHR – ins Tierheim ein. Bitte rufen Sie uns vorab unter 02742 77 272 an und vereinbaren einen Termin innerhalb der Vergabezeiten.