Welpe mit gebrochenem Haxerl bei uns


Man soll ja niemals vom schlechtesten ausgehen –
…. aber bei diesem Fall fällt uns das sehr schwer!Auf dem Bild seht ihr die zuckersüße “Nelly“.
Die Kleine wurde Ende August in “Laab im Walde” gefunden. Aufmerksame Tierfreunde haben das Hundemäderl sehr stark hinkend aufgefunden und ein Tierarzt in der Nähe stellte dann die befürchtete Erstdiagnose: Ein (älterer) Bruch des Fußerls.

Die kleine Maus kam dann nach Rücksprache noch nächtens zu uns wird bei uns liebevoll umsorgt

Nun zu dem eingangs erwähnten “aber”:
Wir fragen uns schon wie es sein kann, dass ein ungefähr 3 Monate alter Welpe, noch dazu mit einer Verletzung, so frei rumlaufen kann? Was ist passiert?

Ist der Welpe vielleicht entlaufen? – wenn ja: Warum wird er nicht gesucht? ODER, das ist leider unsere Vermutung:

Hat sich der Welpe verletzt (z.B angefahren worden) und den “Besitzern” – denn ein Herrli oder Frauli würde das niemals machen – wurde die Aussicht auf eine kostspielige ärztliche Behandlung inkl. Operation womöglich zu viel bzw. zu teuer?

Wir wollen uns gar nicht vorstellen wie man sein verletztes Hündchen einfach aussetzen kann – gerade wenn es unsere Hilfe am nötigsten hat.

Wir versuchen aber auf diesem Weg die “Besitzer” zu finden:
Kennt jemand den süßen Jagdhund-Dalmatiner(?)-Mix?